Übersicht des Katalogs

Die Veröffentlichungen des CRISP sind eine Hauptquelle zur sozialen, wirtschaftlichen und politischen Geschichte Belgiens in der Nachkriegszeit, sowie zu den Umwandlungen der politischen und staatlichen Einrichtungen des Landes. Das CRISP veröffentlicht Bücher, pädagogische Arbeitshefte und eine Zeitschrift : Courrier hebdomadaire. Es veröffentlicht ausschliesslich in französischer Sprache. Alle Veröffentlichungen des Crisp werden in einen thematischen Katalog (auf französisch), online befragbar, aufgenommen. Von diesem online Katalog aus ist es möglich, durch ein einfaches Verfahren (das Füllen eines Einkaufkorbes das zu einem Einschreibungsformular führt), eine Bestellung abzugeben. Die neuesten Veröffentlichungen werden ausführlicher beschrieben (auf französisch).

Die BÜcher

Die durch den CRISP herausgebrachten Bücher sind Referenzwerke mit hohem wissenschaftlichem Wert. Einige Titel des Katalogs zum Beispiel : aus der Feder des Präsidenten des CRISP Xavier Mabille kann ‘Histoire politique de la Belgique, facteurs et acteurs de changement’ (Politische Geschichte Belgiens, Faktoren und handelnde Kräfte im Wandel) hervorgehoben werden. Dieses Werk hat 2001 seine vierte überarbeitete Ausgabe erreicht. Nennenswert ist auch ‘L’Organisation mondiale du commerce. Règles de fonctionnement et enjeux économiques’ (Die Welthandelsorganisation – WTO. Arbeitsweise und wirtschaftliche Einsätze) von Jean-Marie Warêgne, ein Werk das die Arbeitsprozesse des WTO erklärt und aufdeckt. Einige Werke setzen sich mit zugespitzten und eventuell auch technischen Fragen ausseinander : so zum Beispiel die Studie Fédéralisme et solidarité financière. Etude comparative de six pays (Föderalismus und finanzielle Solidarität. Eine Vergleichstudie von sechs Ländern) von Philippe Cattoir. Andere Werke dienen mehr zur Information eines breiteren Publikums wie zum Beispiel Vocabulaire politique (Politischer Wortschatz), ein kleines Lexikon das es seinem Leser ermöglicht, sich im Staatsgefüge Belgiens zurechtzufinden.

Die Arbeitshefte

Zweimal im Jahr veröffentlicht das ‘CRISP Arbeitshefte’, die einem doppelten, wissenschaflichen sowie pädagogischen Konzept entsprechen. Mit einer geringen Seitenzahl geben sie eine stichhaltige und deutliche Information und sind in einem klaren Wortstil, den jeder verstehen kann, geschrieben. Die neuesten Arbeitshefte handeln über folgende Themen : europäische Währung, Kulteinrichtung, Sozialhilfe oder Gewerkschaften. Eine Spezialnummer der Arbeitshefte, La Belgique fédérale von Jacques Brassinne, befasst sich so einfach wie möglich mit der staatlichen Struktur des föderalen Belgiens.

Courrier hebdomadaire

Seit 1959 werden jedes Jahr 40 Nummern des Courrier hebdomadaire du CRISP herausgegeben. Es handelt sich um eine der besten Informationsquellen die den sozio-politischen, wirtschaftlichen und diplomatischen Kreisen in Belgien und den Beobachtern der belgischen Gesellschaft zur Verfügung stehen. Jede Nummer ist einer ausführlichen Studie unter dem Aspekt des politischen Lebens im weitesten Sinn betrachtet: Entscheidungsprozess, Entscheidungsgebiet, handelnde Kräfte, staatliche, politische oder gesellschaftliche Einrichtungen. Wahlen nehmen einen besonderen Platz ein, und eine steigende Anzahl Zeitschriften handelt von der internationalen, und besonders europäischen Bedeutung dieser Themen.

> Online Buchhandlung (auf Französich)

Comments are closed.